Home / Besondere Anlässe / Der Europameister-Titel schmückt nicht umsonst den Kimono

Der Europameister-Titel schmückt nicht umsonst den Kimono

Christian Pallas (vierter von links), aus der Heilpädagogischen Wohngruppe Dülmen (HWG-Dülmen), Kinderheim Herne , erkämpfte sich bei der Judo Europameisterschaft Siegerkranz und Goldmedaille (Foto: Bernard Freitag veröffentlicht in der Dülmener Zeitung vom 25.10.19)

Es ist auch für einen erfahrenen Judoka nicht immer leicht sich nach der Schule für das schweißtreibende Judotraining zu motivieren. Doch entsprechend seiner Sportart ist Christian Pallas eine Kämpfernatur. An zwei Wochentagen trainiert er regelmäßig bei seinem DJK- Judoverein in Dülmen und nimmt zudem an Wochenenden an Judoturnieren teil. Dank intensivem Training und erfolgreichen Wettkämpfen konnte er sich für die Europameister-schaft in ID-Judo (ID = Intellect disability) qualifizieren.

Diese 2. ID-Europameisterschaft wurde vom Deutschen Judo-Bund sowie dem Deutschen Behindertensportverband organisiert und fand in Köln statt. Vom 16.-20. Oktober kämpften 120 Teilnehmer aus 15 Nationen für die begehrten Europameister-Titel. In der Gewichtsklasse bis 60 Kg. konnte sich unser Mitbewohner bis zur Goldmedaille durchsetzen. Die Wohngruppe ist stolz auf Christians Erfolg und auch dankbar für die vielfältige Unterstützung seitens der Trainer und Begleiter, wie auch über die finanzielle Förderung seitens der Träger.

 

 

Verfasser: Adolf Roland Stefani (Bezugsbetreuer)

Print Friendly, PDF & Email
Top